Dienstag, 28. November 2006

Interview mit einem Biertrinker (1)


Hallo lieber Biertrinker, stelle dich doch kurz vor

Mein Name ist Axel Schmidt. Ich komme aus dem kölschen Rheinland und arbeite bei Frogster Interactive, dem Hersteller des Bier Tycoons.

Was macht man so als Biertrinker den ganzen Tag?

Auf den Feierabend warten!

Welches Bier trinkst du am liebsten?

Als Neuberliner probiere ich mich im Moment durch das hier erhältliche osteuropäische Angebot wie Staropramen und andere exotische Marken. Mein Favorit ist im Moment das sächsische Radeberger.

Wieso denn dieses?

Jever.ist mir zu herb, Warsteiner zu wässrig. Traditionell war ich Bitburger-Fan, später auch Veltins, um dann in Hamburg bei Beck’s und Astra zu landen.

Hell oder Dunkel – bei welchem der beiden wirst du schwach?

Dunkle Biere bleiben bei mir doch die Ausnahme. Die sind mir zu malzig.

Trinkst du lieber obergärige (z.B. Altbier, Kölsch usw.) oder untergärige (Dunkles, Exportbier usw.) Bier?

Kölsch und Alt gehen eigentlich nur vom Fass. Sonst schmecken obergärige ja doch schnell schal.

Was sagst du zum Reinheitsgebot?

Eine der wenigen Traditionen, die unverhandelbar ist. Keine faulen Kompromisse, sage ich dazu nur!

Würdest du dein Bier auch mit anderen Getränken mischen? Z.B. Cola Bier?

Im Sommer gerne mal mit wenig Zitronenlimo. Alsterwasser und Radler sind okay, Kölsch-Cola geht nur im Notfall.

Ich nenne ein paar Gegenstände und du musst mir schnell ein Wort dazu sagen:


Maß Unhandlich
Heineken im Urlaub gerne Flaschenöffner für Langweiler
Bier Tycoon spritzig, süffig, amüsant
Pils jeder will’s

Vielen Dank für das Gespräch

2 Kommentare:

Flubblog hat gesagt…

Naja, als Bayer muss ich bei manchen Antworten schon ein wenig schmunzeln.
Aber geweint hab ich, als die Maß als "unhandlich" bezeichnet wurde... OMG!

Bier Tycoon hat gesagt…

Ja was soll ich dazu sagen... unser PR Manager ist halt ein Weichei :P

Dein Bier selbst gebraut! Bier·Oktoberfest·Museum
 

kostenloser Counter